Raumgewicht einer Matratze berechnen

Was ist das Raumgewicht einer Matratze und wie Sie es richtig ermitteln, erfahren Sie aus diesem Beitrag.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Oktober 11, 2022
Matratzenwahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Definition des Raumgewichts

Wer sich mit dem Kauf einer Matratze beschäftigt, wird zwangsläufig mit der Bezeichnung „RG“ konfrontiert. „RG“ ist eine Abkürzung und steht für Raumgewicht bei Matratzen. Dieser Wert definiert die Dichte des Materials, welches im Matratzenkern verwendet wurde und ist ein wichtiger Parameter für die Haltbarkeit einer Matratze. Dies gilt hauptsächlich für Schaummatratzen wie Kaltschaum, Viscoschaum, Latex oder Gel. Bei der Herstellung dieser Matratzen sorgt das Aufschäumen dafür, dass im Rohmaterial des Schaumstoffs kleine Poren entstehen. Dadurch erhält eine Matratze qualitative Merkmale wie Atmungsaktivität, Ventilation und Formstabilität. Aus diesem Grund ist das Raumgewicht bei Matratzen ein maßgebliches Qualitätsmerkmal, dass man beim Kauf nicht aus den Augen verlieren sollte.

Berechnung des Raumgewichts

Raumgewicht einer Matratze berechnen

Das Raumgewicht einer Matratze können Sie mithilfe einer Formel ermitteln.

Das Raumgewicht einer Matratze kann ganz simpel über eine Formel ermittelt werden. Dazu werden lediglich zwei Parameter benötigt. Zum einen das Gewicht der Matratze in Kilogramm und zum anderen das Volumen der Matratze in Kubikmeter. Hierbei ist es wichtig, nur die Maße des Matratzenkerns in die Berechnung des Raumgewichts mit einzubeziehen, der Bezug wird nicht mit eingerechnet. Das Gewicht der Matratze steht meist auf dem Kleingedruckten, wenn man die Matratze kauft, dann muss man einfach nur den Bezug wiegen und vom Gesamtgewicht abziehen, dann hat man schon Mal einen Parameter zur Berechnung des Raumgewichts. Sollte man das Gewicht der Matratze nicht kennen, müsste man die Matratze, beziehungsweise den Matratzenkern, wiegen.

Das Matratzenvolumen berechnet man durch das Multiplizieren von Länge x Breite x Höhe des Matratzenkerns. Hat man die beiden Parameter definiert, kann man das Raumgewicht ganz leichtdurch folgende Formel berechnen:

Gewicht der Matratze (in kg) / Volumen der Matratze (in m³) = Raumgewicht (kg/m³)

Warum darauf achten?

Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit Schlafen. Daher ist es einleuchtet, dass die Studie der Charitée Berlin ergeben hat, dass das Bettsystem auf dem wir uns täglich betten von großer Bedeutung für unsere Schlafqualität ist. Achtet man beim Kauf einer neuen Matratze also auf das Raumgewicht und somit auf eine hochwertige und langlebige Matratze, bedingt man dadurch eine positive Schlafqualität. Ravensberger Matratzen sind dafür bekannt, hochwertige Matratzen mit einem gut ausgeglichenen Raumgewicht herzustellen. Im Allgemeinen gilt: Je höher der RG-Wert, desto hochwertiger die Matratze und Langlebigkeit.

Hohes vs. niedriges Raumgewicht

Raumgewicht einer Matratze berechnen

Eine Matratze mit einem hohen Raumgewicht ist langlebiger als diejenige mit einem niedrigen Raumgewicht.

Im Allgemeinen gilt: Je höher der RG-Wert, desto hochwertiger die Matratze und deren Langlebigkeit. Sprich: Sie behält länger ihre ursprüngliche Form und ist nicht schon nach den ersten Jahren durchgelegen. Das liegt daran, dass bei einem hohen Raumgewicht mehr Schaumstoff-Rohmasse verwendet wurde und ist daher viel elastischer als eine, mit wenig Schaumstoff-Rohmasse. Um ein Gefühl für das Wertesystem des Raumgewichts zu bekommen, hier in Relation zur Langlebigkeit: Eine Matratze mit einem RG-Wert von 50-60 kann eine Lebensdauer von 10 Jahren erreichen. Eine Matratze mit einem RG-Wert von 25 nur etwa 2 Jahre. Natürlich spielen auch andere Faktoren in die Lebensdauer eine Matratze mit ein, jedoch ist das Raumgewicht ein sehr guter Indikator bei normalem Gebrauch. Das „die Schlafunterlage einen entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit“ hat, betont Privatdozent Dr. Robert Göder vom Forschungsschlaflabor des Universitätsklinikums Kiel mit Bezug auf den Matratzen-TÜV Trusted Source Unizeit | Nachrichten aus der Universität Kiel Würfelschnitt, gefedert oder mit Latexkern: Vor dem erholsamen Schlaf steht für Matratzensuchende die Qual der Wahl. Für mehr Durchblick setzt sich die Kieler Industrieanthropologie ein. www.uni-kiel.de .

Wie lange hält eine neue Matratze?

Auch diese Frage lässt sich mit dem Raumgewicht beantworten. Die Haltbarkeit einer neuen Matratze ist vor allem auf deren Raumgewicht zurückzuführen. Je höher das Raumgewicht, desto länger kann eine neue Matratze verwendet werden. Bei der 9-Zonen Deluxx Matratze von Arensberger wurde erstmalig eine Taschenfederkernmatratze mit verschiedenen hochwertigen Schaumstoffen kombiniert und erreicht somit ein Raumgewicht von 45kg/m³. Mit dieser Matratze kann man etwa eine Lebensdauer zwischen 8 und 9 Jahren erwarten. Außerdem zeichnen sich die Latexmatratzen durch eine hohe Langlebigkeit aus.

Wie oft Matratze wechseln?

Hier müssen weitere Faktoren außerhalb des Raumgewichts in Betracht gezogen werden. Abhängig von der Nutzungsintensität und des Körpergewichts ist dies individuell zu bestimmen. Eine hochwertige Matratze sollte aber mindestens 6 Jahre halten. Nach 8, spätestens nach 10, Jahren sollte man jedoch die Matratze aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen wechseln.

Raumgewicht bei Matratzentoppern

Raumgewicht einer Matratze berechnen

Das Raumgewicht eines Toppers ist weniger relevant als einer Matratze.

Bei Matratzentoppern ist das Raumgewicht zwar auch von Bedeutung da man direkt darauf liegt, jedoch ist nicht das gleiche Wertesystem anzuwenden wie bei einer Matratze. Ein Matratzentopper erweitert lediglich die Funktionen und Vorzüge einer Matratze. Verfügt die Matratze selbst über ein ordentliches Raumgewicht, so ist ein relativ geringes Raumgewicht bei einem Matratzentopper ausreichend.

Raumgewicht bei Übergewicht

Damit auch Menschen mit ein paar Kilos mehr auf der Hüfte lange Freude an einer neuen Matratze haben, ist es wichtig die Parameter zu kennen auf die man beim Kauf von Matratzen für Übergewichtige achten sollte. Das Raumgewicht ist hierfür ein sehr wichtiger und grundlegender Indikator, der auch mitunter angibt, wie schnell eine Matratze durchgelegen ist. Bei Übergewicht ist dies sehr schnell der Fall, daher ist es wichtig auf eine Matratze mit hohem Raumgewicht zu achten. Der RG-Wert sollte daher 40kg/m³ nicht unterschreiten. Die Dibapur R45H6 Kaltschaummatratze eignet sich für Menschen mit einem Körpergewicht bis zu 200kg und verfügt über einen RG-Wert von 45kg/m³.

Fazit

Wer sich eine neue Matratze kaufen möchte, setzt sich unweigerlich mit den unterschiedlichen Parametern auseinander, die maßgeblich für eine qualitativ hochwertige Matratze sind. Eine Matratze kann schon mal mehrere Hundert Euro kosten, da sollte man doch schon sehr genau darauf achten, welche Kriterien erfüllt werden müssen, damit die Matratze eine hohe Lebensdauer zu erwarten hat, lange ihre Formstabilität behält und qualitativ hochwertig ist. Das Raumgewicht bei Matratzen ist ein Kernfaktor, wenn es um die Qualität der Matratze Trusted Source Matratzen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten Die Grundlage für eine erholsame Nachtruhe ist eine passende Matratze. Welches Modell am besten ist, hängt von vielen Faktoren ab, etwa Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe und Körperbau des Menschen. www.ndr.de geht. Dieser Wert bestimmt nämlich die Dichte des Schaumstoffs im Vergleich zu den Lufteinschlüssen, die bei der Herstellung entstehen und somit auch die Langlebigkeit einer Matratze. Gerade übergewichtige Personen, sollten sich beim Kauf einer neuen Matratze auf einen hohen RG-Wert achten, damit diese nicht direkt nach eins bis zwei Jahren durchgelegen ist. Der RG-Wert bei einem Matratzentopper dahingegen muss nicht so hoch ausfallen, wie der Wert bei der Matratze.

FAQ

Warum ist das Raumgewicht so wichtig?

Das Raumgewicht ist ein Qualitätsmerkmal und gibt Auskunft über die Qualität, Langlebigkeit und Elastizität einer Matratze. Je höher das Raumgewicht, oft auch als RG-Wert bezeichnet, desto länger hat man etwas von der Matratze, ohne dass sie direkt durchgelegen ist. Sie behält ihre Formstabilität länger und trägt somit zu einem geruhten und erholsamen Schlaf für viele Jahre bei.

Was müssen die Paare hinsichtlich des Raumgewichts beim Kauf einer Matratze beachten?

Wenn zwei Menschen auf der gleichen Matratze schlafen ist es oft schwer die individuellen Bedürfnisse daran anzupassen. Körpergewicht und Vorlieben wie Härtegrad können unterschiedlich sein. Mit Bezug auf das Raumgewicht bei Matratzen ist zu beachten, dass man das Körpergewicht beider Personen bedenkt, wenn man eine neue gemeinsame Matratze kauft. Der RG-Wert sollte auch hier nicht unter 45kg/m³ liegen.

References

1.
Unizeit | Nachrichten aus der Universität Kiel
Würfelschnitt, gefedert oder mit Latexkern: Vor dem erholsamen Schlaf steht für Matratzensuchende die Qual der Wahl. Für mehr Durchblick setzt sich die Kieler Industrieanthropologie ein.
2.
Matratzen: Darauf sollten Sie beim Kauf achten
Die Grundlage für eine erholsame Nachtruhe ist eine passende Matratze. Welches Modell am besten ist, hängt von vielen Faktoren ab, etwa Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe und Körperbau des Menschen.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert