4 Matratzen für Übergewichtige Test – So treffen Sie die richtige Wahl

Wir haben diesen Matratzen für Übergewichtige Test durchgeführt und Ihnen alle kaufentscheidenden Informationen und viele Tipps im Kaufratgeber zusammengefasst.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Juni 03, 2021
Matratzenwahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Warum Sie nicht die nächstbeste XXL-Matratze kaufen sollten und worauf es bei der Wahl tatsächlich im Detail ankommt, erfahren Sie in diesem Matratzen für Übergewichtige Test. Die Wahl des richtigen Raumgewichts, der Höhe, der Zonen, der Matratzenart und Füllung sowie des Härtegrades sollte gut überlegt sein. Schließlich beeinflussen alle Eigenschaften die Qualität und Ihren Schlafkomfort. Und Sie wollen sicher eine lange Zeit auf der neuen Matratze schlafen können und das Maximale an Komfort für einen erholsamen Schlaf herausholen. Deshalb haben wir diesen Matratzen für Übergewichtige Test durchgeführt und Ihnen alle kaufentscheidenden Informationen und viele Tipps im Kaufratgeber zusammengefasst.
Tabelle der besten Produkte

Top 4 Matratzen für Übergewichtige Test 2021

Features
  • Belastbarkeit: bis 150 kg
  • Härte: H4
  • Raumgewicht: k.A.
  • Dimensionen: 180 x 200 x 30 cm
  • Bezug: 100% Polyester
  • Füllung: Federn, Kaltschaum, Memory-Schaum

Die Arensberger ® Deluxx 9 Zonen Taschenfederkern Matratze eignet sich als Matratze für Übergewichtige bis 150 kg Körpergewicht. Bei dem Modell handelt es sich um eine Matratze mit Taschenfederkern, Kaltschaum und Visco-Smart-Schaum. Durch diese Kombination ist die Druckentlastung besonders gut und sorgt für einen optimalen Liegekomfort. Hinzu kommen die 9-Zonen für alle Körperbereiche.

Außerdem hat die Matratze in der Größe 180×200 620 Federn und ist 30 cm hoch, was eine sehr gute Höhe für Übergewichtige darstellt. So lässt die Matratze genügend Spielraum, um darin auch bei höherer Belastung zu versinken. Dank der hohen Luftzirkulation und die Feuchtigkeitsregulierung eignet sich die Matratze auch für Personen, die nachts schnell oder stark schwitzen. Der Bezug mit Reißverschluss ist leicht abnehmbar und Sie können diesen bei 60°C in der Waschmaschine reinigen.

Was uns gefallen hat:

  • Uns überzeugt die Kombination aus Memory-Schaum, Kaltschaum und dem Kern aus Taschenfedern. So profitieren Sie von den Vorteilen aller drei Materialien. Für uns ist dieses Modell daher ein gelungenes Modell für Übergewichtige.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze hat ein hohes Eigengewicht und eher weich als hart. Manche Kunden wünschen sich eine bessere Härte, aber viele können sich mit der Weiche anfreunden. Im Endeffekt bleibt dies Geschmackssache.
RELATED: 12 Boxspringmatratzen Test – Besonders Komfortabel
2.

Dibapur® R45H6Bestwert

Features
  • Belastbarkeit: bis 200 kg
  • Härte: H6
  • Raumgewicht: 45
  • Dimensionen: 100 x 200 x 25 cm
  • Bezug: 100% Polyester
  • Füllung: Kaltschaum

Diese Matratze für Übergewichtige ist sehr fest und bis zu 200 kg belastbar. Im Test zeigte sich die Dibapur® R45H6 Matratze als Bestwert, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Hierbei handelt es sich um eine Kaltschaummatratze, die rund 25 cm an Höhe mitbringt. Das Raumgewicht beträgt R45, was Ihnen einige Jahre an Schlaf auf der Matratze verspricht. Außerdem ist der Härtegrad mit H6 ein Sondergrad, denn normalerweise finden Sie Matratzen nur zwischen den Härtegraden H1 bis H5. Deshalb ist diese Matratze sehr fest und für übergewichtige Personen geeignet. Zudem sind Ihnen bei der Größenauswahl keine Grenzen gesetzt, denn das Modell ist in 18 verschiedenen Größen erhältlich.

Die Matratze wird in Deutschland hergestellt, trägt das Siegel Oeko-Tex Standard 100 und ist für Allergiker geeignet. Der Bezug ist versteppt, atmungsaktiv und abnehmbar. So können Sie den Bezug einfach in der Waschmaschine reinigen. Um die Lebensdauer der Matratze zu erhöhen, können Sie die Matratze mehrmals pro Jahr einfach wenden.

Für Menschen, die übergewichtig sind oder einfach nur eine härtere Matratze bevorzugen, ist dieses Modell zu emfpehlen.

Was uns gefallen hat:

  • Kunden sind überzeugt von der Dibapur® R45H6. Die Matratze hält auch ihr Versprechen, denn Sie ist wirklich hart. Von Weiche keine Spur. Der Preis überzeugt ebenfalls genauso wie das Detail, dass die Matratze in Deutschland hergestellt wird.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze hat keine Zonen, Kunden sind aber dennoch begeistert und empfehlen diese Matratze weiter. Mängel konnten wir nicht feststellen.
Features
  • Belastbarkeit: bis 140 kg
  • Härte: H4
  • Raumgewicht: 25
  • Dimensionen: 90 x 200 x 26 cm
  • Bezug: 100% Polyester
  • Füllung: Hilding Sweden Komfortschaum im Monoblock-Prinzip

Die Hilding Sweden Essentials XXL-Matratze eignet sich für Personen mit einem Körpergewicht von bis zu 140 kg. Im Matratzen für Übergewichtige Test zeigte sich das Modell als günstigste Matratze und erhielt die Nominierung Sparpreis.

Beachten Sie, dass der Härtegrad der Matratze zwischen H3 und H4 hat und das Raumgewicht nur RG25 beträgt. Deshalb kann es sein, dass die Haltbarkeit der Matratze eingeschränkt ist, vor allem, falls Personen mit starkem Übergewicht darauf schlafen.

Die Matratze ist vollständig aus Kaltschaum und in 7-Zonen aufgeteilt. Dadurch passt sich die Matratze Ihren Körperbereichen an und kann für eine bessere Druckentlastung sorgen. Besonders ist, dass sich die Matratze für alle Schlaftypen (Bauchschläfer, Seitenschläfer und Rückenschläfer) gleichermaßen eignet. Der Bezug ist abnehmbar und bei 60°C in der Waschmaschine waschbar.

Was uns gefallen hat:

  • Sie können diese Matratze für Übergewichtige ohne Risiko 30 Tage lang Probeschlafen und die Abholung ist bei Nichtgefallen kostenlos. Außerdem überzeugt der niedrige Preis von weit unter 200 Euro.

Was könnte besser sein:

  • Kunden haben die Erfahrung gemacht, dass die Matratze sehr schnell zur Kuhlenbildung neigt, obwohl die maximale Belastbarkeit von 140 kg nicht überschritten wurde. Daher kann die Langlebigkeit eingeschränkt sein.
Features
  • Belastbarkeit: bis 140 kg
  • Härte: H5
  • Raumgewicht: k.A.
  • Dimensionen: 100 x 200 x 27 cm
  • Bezug: 42% Polyester, 37% Baumwolle, 21% Polypropylen
  • Füllung: Federn

Die Matratzen Perfekt Federkernmatratze eignet sich für Personen mit einem Körpergewicht bis 140 kg. Das Modell besteht aus einem Bonell-Federkern, welcher mehrfach mit Grob- und Feinvlies gepolstert ist. Die Materialien und die Kombination sorgt für einen optimalen Luft- und Feuchtigkeitstransport. Außerdem können Sie die Matratze zum Beginn des Sommers oder Winters einfach wenden und erhalten dann eine höhere Wärmespeicherung oder einen höheren Feuchtigkeitstransport. Das macht diese Matratze nicht nur für Übergewichtige ideal, sondern auch für alle, die abhängig der Jahreszeiten stärker schwitzen oder frieren.

Die Matratze ist in 7-Zonen aufgeteilt und der Hersteller empfiehlt das Modell zur Entlastung von Schultern, Lenden und Becken. Die Höhe beträgt 27 cm, was sich sehr gut für Übergewichtige eignet. Außerdem ist der Härtegrad H5 und die Matratze damit sehr fest und hart. Übrigens eignet sich diese Matratze auch als orthopädische Matratze.

Was uns gefallen hat:

  • Die Qualität und Verarbeitung überzeugen nicht nur uns, sondern auch viele Kunden. Die große Größenauswahl und die Tatsache, dass die Matratze in Deutschland hergestellt wird, sorgen für weitere Pluspunkte im Test.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze ist mit 20 kg relativ schwer und leider lässt sich nicht einfach erkennen, bei welcher Matratzenseite es sich jetzt um die Winter- bzw. Sommerseite handelt. Außerdem lässt sich der Bezug aus Rosshaar und Schafschurwolle nicht waschen.

Dinge zu beachten

In diesem Kaufratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Wahl einer Matratze für Übergewichtige oder für stark Übergewichtige achten sollten. Schließlich suchen Sie sicher nach einer Matratze, die für optimale Entlastung in den einzelnen Körperbereichen sorgt und nicht nach kurzer Zeit verformt ist.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Beim Kauf einer Matratze für Übergewichtige oder Schwergewichtige sollten Sie zusätzlich zum gewohnten Matratzenkauf besonders auf die Höhe, die Härte (optimale Belastung), das Raumgewicht, die Zonen und auf eine gute Atmungsaktivität achten. Was das konkret bedeutet, erfahren Sie in den nächsten Kapiteln.

4 Matratzen für Übergewichtige Test – So treffen Sie die richtige Wahl

Härtegrad und Körpergewicht

Der Härtegrad beschreibt die Festigkeit der Matratze für Übergewichtige und steht gleichzeitig auch mit der Belastbarkeit in Verbindung. Generell wird zwischen fünf Härtegraden unterschieden. Dabei eignet sich abhängig des Körpergewichts im Verhältnis zur Körpergröße ein anderer Härtegrad für Sie. Mittlerweile finden Sie auch Angebote wie die Dibapur® R45H6, welche einen Härtegrad H6 hat und somit mit bis zu 200 kg belastbar ist.

Generell können Sie sich an die folgenden Angaben orientieren:
  • H1: weich bis mittelweich für ein Körpergewicht bis zu 60 kg
  • H2: mittelweich bis mittelfest für ein Körpergewicht bis zu 80 kg
  • H3: mittelfest bis fest für ein Körpergewicht über 80 kg
  • H4: fest bis sehr fest für ein Körpergewicht über 110 kg
  • H5: sehr fest für ein Körpergewicht über 130 kg
  • H6: extrem fest für ein Körpergewicht bis 200 kg


Beim Ermitteln des richtigen Härtegrades sollten Sie zudem Ihre Körpergröße berücksichtigen. Schließlich ist es etwas anderes, ob jemand 120 kg wiegt und 1,90 m groß ist oder bei gleichem Gewicht 1,70 m groß ist. Das hilft Ihnen dann zum Beispiel, sich zwischen zwei Härtegrößen zu entscheiden. Im Zweifelsfall können Sie Matratzen für Übergewichtige auch Probeliegen. Dazu müssen Sie nicht einmal in den Handel gehen, denn viele Matratzenanbieter bieten auch bei Online-Bestellungen Probeliegen / Probeschlafen an. Informieren Sie sich hierzu über das jeweilige Angebot.

Raumgewicht und Qualität

Das Raumgewicht einer Matratze für Übergewichtige gibt Ihnen Hinweise über die Qualität des Modells. Das Raumgewicht wird abgekürzt in RG angegeben. Wählen Sie ein möglichst hohes Raumgewicht, denn je höher, desto besser ist die Qualität. Die Qualität bezieht sich hierbei auf drei Aspekte: die Formstabilität, die Rückstellkraft und die Haltbarkeit.

Was bedeutet Formstabilität?

Die Formstabilität einer Matratze für Übergewichtige bedeutet nichts anderes, als dass die Matratze stabiler ist und somit weniger dazu neigt, Kuhlen zu bilden. Gerade bei hoher Belastung, sollten Sie hier deshalb auf eine hohe Formstabilität setzen und sich für ein hohes Raumgewicht entscheiden.

Was bedeutet Rückstellkraft?

Die Rückstellkraft einer Matratze für Übergewichtige bedeutet, dass die Matratze nach der Belastung ihre Ursprungsform wieder annimmt. Je höher das Raumgewicht, desto schneller ist die Matratze nach einer Belastung wieder in ihrem gewohnten Zustand.

Warum wirkt sich das auf die Haltbarkeit aus?

Kuhlenbildung und Druckstellen können Sie mit einer guten Formstabilität und Rückstellkraft vorbeugen. Deshalb wirken sich diese beiden zuerst genannten Punkte auf die Haltbarkeit der Matratze für Übergewichtige – wie auch jede andere Matratze, aus

Die folgende Übersicht gibt Ihnen eine Auskunft zur ungefähren Haltbarkeit der Matratze für Übergewichtige oder Schwergewichte:

  • RG 20 – RG 25: Niedriger Standard mit einer Haltbarkeit von circa 1-2 Jahren
  • RG 30: Durchschnittlicher Standard mit einer Haltbarkeit von circa 2-3 Jahren
  • RG 35: Höherer Standard mit einer Haltbarkeit von circa 5-6 Jahren
  • RG 40: Gute Qualität mit einer Haltbarkeit von circa 6-8 Jahren
  • RG 50 – RG 60: Sehr hohe Qualität mit einer Haltbarkeit von circa 10 Jahren
  • RG 75: Ausgezeichnete Qualität mit einer Haltbarkeit von mehr als 10 Jahren


Da Matratzen für Übergewichtige einer höheren Belastbarkeit ausgesetzt werden, sollten Sie bei der Wahl einer Matratze für Übergewichtige zu einem höheren Raumgewicht greifen. Wir empfehlen ein Raumgewicht von mindestens RG40, besser ist allerdings RG50 oder noch höher.

Das Raumgewicht ist dann relevant, wenn Sie sich für die folgenden Matratzenarten entscheiden: Kaltschaummatratzen, Viscoschaum-Matratzen, Latexmatratzen und Gelmatratzen. Beachten Sie auch, dass Sie das Raumgewicht nur dann direkt vergleichen können, wenn es sich um die gleiche Matratzenart zweier Modelle für Übergewichtige handelt. Denn einige Matratzentypen (zum Beispiel Latexmatratzen und Kaltschaummatratzen) unterscheiden sich in Sachen Raumgewicht stark.

Bei Federkernmatratzen gibt es übrigens andere Qualitätsmerkmale. Falls Sie sich für eine Federkernmatratze für Übergewichtige entscheiden, sollten die Anzahl der Federn pro qm, die Kernhöhe und die Gesamthöhe ebenfalls generell höher sein. So entscheiden Sie sich für Qualität und Ihre Matratze wird Ihnen lange Zeit einen erholsamen Schlaf bereiten, ohne Kuhlen zu bilden.

Höhe

4 Matratzen für Übergewichtige Test – So treffen Sie die richtige Wahl

Die Höhe einer Matratze für Übergewichtige sollte vergleichsweise größer sein als die einer herkömmlichen Matratze. Das liegt einfach daran, dass die Matratze bei einer höheren Belastung stärker einsinken wird als bei geringer Belastung. Wählen Sie daher am besten eine Matratze aus, die über eine Mindesthöhe von 25 Zentimetern oder mehr verfügt.

Um Ihnen einen Vergleich aus unserem Matratzen für Übergewichtige Test mit anderen Modellen zu geben:

Dagegen hat das Modell Hilding Sweden Essentials, welches Sie auch in der Ausführung Classic erhalten, nur eine Höhe von 16 cm.

Zonen

Eine Matratze für Übergewichtige sollten Sie nur dann kaufen, wenn diese über verschiedene Zonen verfügt. Geläufig sind 5-Zonen, 7-Zonen oder 9-Zonen Matratzen. Es gibt aber auch Matratzen mit nur 3 oder bis zu 12 Zonen.

Die Zonen bedeuten hierbei, dass die Matratze in verschiedene Bereiche eingeteilt ist, die eine andere Festigkeit besitzen. Die Zonen werden übrigens auch Liegezonen, Körperzonen oder Härtezonen genannt. Die Zonen sorgen dafür, dass die Matratze an den unterschiedlichen Bereichen wie Kopf/Nacken, Schulter, Lendenwirbel, Becken, Schenkel, Waden und Füßen verschieden stark der Belastung nachgibt und unterstützt auf diese Weise eine ideale Schlafposition und Druckentlastung.

Füllung und Atmungsaktivität

Der größte Unterschied bei Matratzen ist die Füllung. Hierbei können Sie zwischen Kaltschaummatratzen, Gelmatratzen, Visco-Matratzen, Latexmatratzen und Federkernmatratzen wählen. Eine weitere Möglichkeit ist das Wasserbett.

Da Matratzen für Übergewichtige eine hohe Luftzirkulation und Atmungsaktivität haben sollten, empfehlen wir vor allem die Matratzentypen Kaltschaummatratzen und insbesondere Federkernmatratzen.

Eigenschaften von Kaltschaummatratzen

  • Gute Luftzirkulation
  • Sehr gut für Allergiker geeignet
  • Gute Anpassungsfähigkeit
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Geringes Eigengewicht
  • Keine Geräuschbildung

Allerdings speichern Kaltschaummatratzen vergleichsweise Wärme sehr gut und sind daher nicht die optimale Wahl, für Personen, die eher zum Schwitzen in der Nacht neigen. In unserem Matratzen für Übergewichtige Test handelt es sich bei den folgenden zwei Modellen um Kaltschaummatratzen: Dibapur® R45H6 und Hilding Sweden Essentials XXL.

Eigenschaften von Federkernmatratzen

Bei Federkernmatratzen können Sie aus drei Varianten wählen:

Die Vorteile von Federkernmatratzen sind im Allgemeinen:

  • Sehr Atmungsaktiv (für Personen die stark schwitzen)
  • Gute Luftzirkulation
  • Für Allergiker geeignet
  • Gute Anpassungsfähigkeit / Punktelastizität
  • Für Personen mit hohem Körpergewicht geeignet, da hohe Stützkraft
  • Speichern wenig Wärme (ideal für Personen, die Nachts schnell Schwitzen)

Tipp: Wir empfehlen vor allem Taschenfederkern oder Tonnentaschenfederkern Matratzen für Übergewichtige.

Beachten Sie, dass diese Matratzen mit vergleichsweise höheren Anschaffungskosten verbunden sind und ein höheres Eigengewicht haben. Außerdem können die integrierten Federn Geräusche bilden, was bei Kaltschaummatratzen nicht der Fall ist.

Dimensionen

4 Matratzen für Übergewichtige Test – So treffen Sie die richtige Wahl

Matratzen für Übergewichtige finden Sie in den unterschiedlichen Standard- und Sondergrößen. Am besten wählen Sie die Größe, die zu Ihrem bisherigen Bettgestell passt. Die Suche sollte sich als einfach gestalten, denn die Auswahl an Größen ist sehr groß. So erhalten Sie zum Beispiel die Dibapur® R45H6 Matratze für Übergewichtige in 18 verschiedenen Größen von 80×190 cm bis 180×200 cm.

Matratzen-Pflege für mehr Haltbarkeit

Je besser Sie Ihre Matratze pflegen, desto länger beschert sie Ihnen einen erholsamen Schlaf. Dazu können Sie bei jedem Wechsel des Bettzeugs die Matratze seitlich an die Wand lehnen und gut durchlüften lassen. So kann die Matratze „atmen“. Matratzen für Übergewichtige sind relativ schwer, wenn Ihnen die Matratze zu schwer ist, können Sie die Matratze auch einfach aus dem Bettgestell nehmen und darüberlegen, sodass sie nicht komplett auf dem Lattenrost aufliegt.

Außerdem sollten Sie das Schlafzimmer regelmäßig gut durchlüften und die Matratze von Bettdecke und Bettkissen befreien, damit die frische Luft auch wirklich an die Matratze gelangt.

Lattenrost für Matratzen für Übergewichtige

Nicht nur die Wahl der richtigen Matratze ist entscheidend, auch bei der Wahl des Lattenrosts sollten übergewichtige Menschen aufmerksam sein. Ein Lattenrost, der nicht geeignet ist, kann sämtliche Vorteile einer Matratze für Übergewichtige zunichte machen. Achten Sie deshalb auf die maximale Belastbarkeit des Lattenrosts, die Stabilität und ob dieser der Belastung flexibel nachgibt.

Preis

Preislich betrachtet, sind Matratzen für Übergewichtige teurer als gewöhnliche Matratzen. Das liegt daran, dass diese Modelle in Raumgewicht, Höhe und Härtegrad höher ausfallen und dadurch automatisch mehr kosten. Zum anderen spielen natürlich die Größe der Matratze und die Matratzenart eine Rolle, wenn es um den Preis geht. Je größer die Abmessungen, desto teurer die Matratze.

Um Ihnen ein Beispiel anhand der Arensberger ® Deluxx 9 Zonen Taschen-Federkern Matratze zu geben:

  • In den Abmessungen 90×200 cm kostet die Matratze knapp 200 Euro.
  • In den Abmessungen 180×200 cm kostet die Matratze rund 370 Euro.

Natürlich erhalten Sie Matratzen für Übergewichte auch günstiger, sparen Sie aber nicht an der falschen Stelle, da sich das auf Ihren Schlafkomfort und die Haltbarkeit der Matratze auswirken kann.

Häufig Gestellte Fragen

Matratzen sind in verschiedene Zonen aufgeteilt. Bei einer 7-Zonen Matratze handelt es sich hierbei um die Bereiche Kopf/Nacken, Schulter, Lendenwirbel, Becken, Schenkel, Waden und Füßen. Bei der 9-Zonen Matratze wird dagegen der Kopf- und der Fußbereich nochmal unterteilt, was dann 9-Zonen ergibt.

Die Schlafpositionen unterscheiden sich in Bauchschläfer, Seitenschläfer und Rückenschläfer. Für jeden Liegetypen können Sie die passende Matratze finden, viele Matratzen sind mittlerweile aber auch für jede Schlafposition geeignet. Achten Sie bei der Wahl der Matratze darauf, welche Schlafposition der Hersteller als geeignet angibt.

Ob bei Ihrer Wunschmatratze eine Garantie gewährt wird, sollten Sie dem jeweiligen Angebot entnehmen. Die Garantiezeiten unterscheiden sich teilweise stark bei Matratzen. Sollte keine Garantie vorhanden sein, empfehlen wir Ihnen, darauf zu achten, dass Sie die Matratze zumindest für mindestens 30 oder 100 Tage Probeschlafen können und der Hersteller bei Nichtgefallen die Matratze zurücknimmt.

Fazit

Matratzen für Übergewichtige, sogenannte XXL-Matratzen, sollten Sie mit Sorgfalt auswählen. Wie jede andere Matratze auch, muss die Matratze zu Ihren Bedürfnissen passen. Zwar gibt es im Allgemeinen bestimmte Eigenschaften, die besser für Übergewichtige geeignet sind, dennoch sollten Sie auch hier auf das Detail achten.

Die Arensberger ® Deluxx 9 Zonen Taschen-Federkern Matratze zeigte sich im Test als Vergleichssieger, denn die Kombination aus Federkern, Visco-Schaum und Kaltschaum sorgt für die perfekte Druckentlastung auf 9-Zonen. Ein extra hohes Raumgewicht und eine sehr starke Härte hat die Dibapur® R45H6 Matratze. Das sind aber nicht die einzigen Gründe, weshalb sich das Modell insbesondere für Übergewichtige bis 200 kg eignet. Für alle, die nach einer günstigen Matratze für Übergewichtige suchen, empfehlen wir die Hilding Sweden Essentials XXL. Beachten Sie, dass diese Matratze aber eher für ein Gewicht unter 100 kg geeignet ist.

Wir wünschen Ihnen nun viel Erfolg bei der Auswahl Ihrer Matratze und hoffen, dass Ihnen unser Kaufratgeber und der Matratzen für Übergewichtige Test bei der Entscheidung helfen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.