6 Orthopädische Matratzen Test – Gesunder Schlaf kann jetzt kommen!

Wir bieten einen gründlichen Test der besten orthopädischen Matratzen auf dem Markt und unseren Vergleich dieser Modelle
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Mai 28, 2021
Matratzenwahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Was steckt eigentlich hinter einer orthopädischen Matratze und was unterscheidet sie von allen anderen Matratzentypen, die Sie auf dem riesigen Matratzenmarkt mittlerweile finden? Schließlich scheint heutzutage jede 7 Zonen Matratze auch gleichzeitig eine orthopädische Matratze zu sein. Bietet so ein Modell dann überhaupt noch Vorteile für Nacken, Rücken und Schultern? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem orthopädische Matratze Test. Wir haben dafür die Abmessungen, die Härtegrade, das Raumgewicht, den Bezug, Schaumstofffüllungen und Federkernfüllungen sowie die Preise berücksichtigt. Falls Ihnen die Begriffe nicht viel sagen, finden Sie dazu eine Erklärung in unserem Kaufratgeber. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie eine orthopädische Matratze finden, die Ihre Erwartungen erfüllt. Schließlich gibt es nicht DIE Matratze für jeden oder jede. Deshalb gibt es bei der Auswahl viele Dinge zu berücksichtigen. Starten wir aber nun zunächst mit unserem orthopädische Matratze Test, welcher Ihnen einen guten Überblick zu den aktuell verfügbaren Modellen bietet.
Tabelle der besten Produkte

Top 6 Orthopädische Matratzen Test 2021

1.

BMM Matratze Komfort 23Vergleichssieger

Features
  • Dimensionen: 200 x 200 x 24 cm
  • Gewicht: k.A.
  • Bezug: 71% Polyester / 27% Viskose / 2% Sonstiges
  • Füllung: KSCell- Schaumstoff
  • Härte: H4
  • Raumgewicht: 35 kg/m³

Bei der BMM Matratze Komfort 23 handelt es sich um eine 7-Zonen orthopädische Matratze aus Schaumstoff. Im Test wird das Modell aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses zum Vergleichssieger.

Sie erhalten diese medizinische Matratze in 8 Größen, zum Beispiel in 90×200 cm oder 140×200 cm. Das hier vorgestellte Modell hat mit 200×200 cm die größten Abmessungen. Außerdem können Sie aus drei Härtegraden wählen (H2, H3 und H4). Das Raumgewicht beträgt rund R35, was die Matratze für 5 bis 6 Jahre haltbar machen sollte.

Der Hersteller betont besonders die SchulterPlus Zone dieser Matratze, was dieses Modell für alle Schlaftypen geeignet macht. Der Schaum im Inneren der Matratze hat verschiedenen positive Eigenschaften. Dieser fördert einen guten Feuchtigkeitstransport und eine hohe Luftdurchlässigkeit, wodurch Milben eine geringere Chance haben, sich auf der Matratze zu verbreiten. Außerdem ist das Modell für Allergiker geeignet und dank Zertifizierung auch für Babys freigegeben.

Der Bezug hat praktische Haltegriffe, kann einfach abgenommen werden und bei 60°C in der Waschmaschine gereinigt werden. Außerdem sind der Bezug und der gesamte Kern der Matratze mit dem Siegel Öko-Tex Standard 100 Stufe 1 zertifiziert.

Was uns gefallen hat:

  • Die Qualität überzeugt und wenn Sie nicht sicher sind, ob diese orthopädische Matratze das richtige für Sie ist, können Sie das Modell für 30 Tage kostenlos Probeschlafen. Bei Nichtgefallen wird die Matratze kostenlos wieder bei Ihnen abgeholt.

Was könnte besser sein:

  • Je größer die Abmessungen der orthopädischen Matratze, desto höher natürlich der Preis. Beim Modell 200x200 beträgt der Preis knapp 400 Euro. Wenn Sie bereit sind, diesen Betrag auszugeben, erhalten Sie eine qualitative und hochwertige orthopädische Matratze.
Features
  • Dimensionen: 90 x 200 x 20 cm
  • Gewicht: 16 Kilo
  • Bezug: Polyester
  • Füllung: Federkern, Kaltschaumplatte
  • Härte: H5
  • Raumgewicht: 27 kg/m³

Die MSS 7 Zonen TFK-Matratze Medic ist eine in Deutschland hergestellte medizinische Matratze mit Taschenfederkern und einer Kaltschaumschicht zwischen Federn und Liegefläche. Im Test zeigte sich das Modell in der Größe 90×200 aufgrund des günstigen Preises und der hohen Qualität als Bestwert.

Sie können diese orthopädische Federkernmatratze mit den Härtegraden H3, H4, H5 und H5-XL wählen. Das bedeutet, die Matratze eignet sich in etwa für ein Körpergewicht bis über 120 kg. Beachten Sie jedoch, dass Kunden teilweise einen höheren Härtegrad empfehlen, da die Erwartungen entsprechend der Herstellerangaben nicht bei allen Kunden erfüllt werden.

Da es sich hier um eine Federkernmatratze handelt und nicht um eine Schaumstoffmatratze, wird die Qualität und Haltbarkeit nicht am Raumgewicht festgemacht. Die Federn haben aber eine Stärke von 1,8 bis 2 mm und die Anzahl der Federn beträgt 310 pro Quadratmeter. Zudem sorgen die Federn für eine gute Durchlüftung und Feuchtigkeitsabtransport. Die 3 cm dicke Kaltschaumplatte hat übrigens ein Raumgewicht von RG27.

Der Hersteller beschreibt diese orthopädische Matratze zudem für Allergiker geeignet, atmungsaktiv und punktelastisch. Der Bezug ist mittels Reißverschluss abnehmbar und bei 60°C waschbar.

Was uns gefallen hat:

  • Die Qualität und Anpassung an den Körper überzeugten. Dank Taschenfederkern und zusätzlicher Schaumstoffplatte schmiegt sich diese orthopädische Matratze sehr gut an Ihren Körper an.

Was könnte besser sein:

  • Die Angabe zum Körpergewicht entsprechend der Härtegrade ist nicht ganz zuverlässig. Informieren Sie sich deshalb über die Erfahrungen der Kunden. Diese geben sehr häufig ihr Körpergewicht an und welcher Härtegrad für sie sehr passend ist.
3.

Träumegut24 - K12Sparpreis

Features
  • Dimensionen: 140 x 200 x 11 cm
  • Gewicht: k.A.
  • Bezug: Mikrofaser
  • Füllung: Kaltschaum
  • Härte: H2/H3
  • Raumgewicht: k.A.

Die Träumegut24 – K12 orthopädische Matratze ist mit einem Preis unter 100 Euro bei einer Größe von 140×200 cm im Test der eindeutige Sparpreis. Bei diesem Modell handelt es sich um eine 7-Zonen Kaltschaummatratze, die Sie mit dem Härtegrad H2 / H3 erhalten. Sie können die Matratze ganz einfach wenden und so entweder den Härtegrad H2 oder H3 zum Schlafen wählen. Der Hersteller macht allerdings keine Angabe zum Raumgewicht, was ein entscheidendes Qualitätsmerkmal ist. Da die Matratze jedoch nur 11 cm hoch ist, lässt das auch auf ein eher geringeres Raumgewicht schließen.

Der Bezug der Matratze ist aus Mikrofaser und mittels Reißverschlusses abnehmbar. Der Bezug ist laut Hersteller pflegeleicht, strapazierfähig und langlebig, jedoch fehlt die Angabe, ob der Bezug waschbar ist.

Ein Qualitätsmerkmal ist die Öko-Tex 100 Zertifizierung, welche die Matratze für Allergiker genauso empfehlenswert macht wie für Kinder und Babys. Dank der 7 Liegezonen passt sich die Matratze gut an den Körper an. Zudem ist das Modell atmungsaktiv.

Was uns gefallen hat:

  • Günstig ist diese orthopädische Matratze mit 7 Zonen allemal. Wir empfehlen die Matratze jedoch eher für leichtere Menschen und wenn Sie nach einer hochwertigen medizinischen Matratze suchen, dann sind andere Modelle womöglich besser geeignet.

Was könnte besser sein:

  • Der Bezug ist sehr dünn und die Matratze nicht sehr hoch. Teilweise schwankt die Höhe sogar einige Zentimeter und entspricht nicht den Herstellerangaben von 11 cm.
4.

Vesgantti 160x200Bester Bezug

Features
  • Dimensionen: 160 x 200 x 24 cm
  • Gewicht: 23 Kilo
  • Bezug: Baumwolle
  • Füllung: Federkern, Rückfederungsschaum
  • Härte: H3
  • Raumgewicht: k.A.

Die orthopädische Matratze Vesgantti 160×200 ist eine Taschenfederkernmatratze und kommt mit einem der besten Bezüge im Test. Die Matratze zeichnet sich durch die 7-Zonen aus, welche im Zusammenspiel mit den Federn für eine hohe Punktelastizität und Anpassung an den Körper sorgen.

Sie erhalten das Modell in 11 verschiedenen Größen mit dem Härtegrad 3. Zwischen Tonnentaschenfedern und Liegefläche befindet sich außerdem eine Schicht mit Schaumstoff. Da es sich um eine Federkernmatratze handelt, fehlt die Angabe zum Raumgewicht. Leider macht der Hersteller keine Angabe zur Anzahl der Federn, welche ein Qualitätsmerkmal darstellen. Dank der Federn ist diese orthopädische Matratze jedoch generell gut durchlüftet und daher auch für Menschen geeignet, die nachts stark schwitzen oder denen generell eher zu warm als zu kalt ist.

Was uns gefallen hat:

  • Kunden loben die hohe Qualität der Matratze. Schließlich ist das Modell im Verhältnis zur Größe sehr günstig und bereits ab rund 100 Euro erhältlich.

Was könnte besser sein:

  • Bei manchen Kunden weicht die Größe von der bestellten Größe ab.
5.

Hilding Sweden Essentials 120x200Beste für Kinder

Features
  • Dimensionen: 120 x 200 x 16 cm
  • Gewicht: 7.58 Kilo
  • Bezug: Baumwolle
  • Füllung: Polyurethan-Schaum
  • Härte: H2/H3
  • Raumgewicht: 28 kg/m³

Die Hilding Sweden Essentials 120×200 ist nicht nur ein geeignetes Modell für Erwachsene, sondern eignet sich auch sehr gut für Kinder. Sie können nämlich aus 14 Größen wählen, wobei das kleinste Modell die Abmessungen 60×120 hat. Zudem erhalten Sie diese 7 Zonen Matratze in 3 verschiedenen Höhen (16cm, 21cm und 26cm). Die Matratze ist eine reine Schaumstoffmatratze mit einem Raumgewicht von RG25 bis RG28.

Der Bezug aus Doppeltuchbezug ist abnehmbar und bei 60°C waschbar. Dank Öko-Tex 100 Zertifizierung und der Eignung für Allergiker können Sie diese orthopädische Matratze auch unbekümmert für Ihre Kinder kaufen. Übrigens wird die Matratze in Deutschland hergestellt. Der Hersteller gibt zudem an, dass sich das Modell für alle Schlaftypen (Rücken-, Bauch und Seitenschläfer) eignet.

Dank der 7 Zonen verspricht der Hersteller, dass sich diese orthopädische Matratze gut an den Körper anpasst.

Was uns gefallen hat:

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Es handelt sich um eine günstige, einfache und leichte Matratze, die auch eine gute Härte hat.

Was könnte besser sein:

  • Viele Kunden sind von der Haltbarkeit der Matratze enttäuscht. Leider können sich Kuhlen schneller bilden als gedacht. Das Raumgewicht von RG28 ist schließlich nicht sehr hoch.
6.

RAVENSBERGER Komfort-SAN® 50Bestes Raumgewicht

Features
  • Dimensionen: 80 x 200 x 19 cm
  • Gewicht: k.A.
  • Bezug: Baumwolle
  • Füllung: Schaumstoff
  • Härte: H2/H3/H4
  • Raumgewicht: 50 kg/m³

Sie wollen auf einen bewährten Hersteller und eine verlässliche Marke setzen, wenn es um Ihren Schlaf auf der neuen Matratze geht? Dann ist vielleicht die RAVENSBERGER Komfort-SAN® 50 eine gute Wahl für Sie unter den orthopädischen Matratzen. Falls Sie nach einer Sondergröße bei Matrazen suchen, wie zum Beispiel 180×210 werden Sie hier zudem genauso fündig, wie wenn Sie nach einer Standardgröße wie 140×200 suchen. Die Auswahl an Größen ist riesig.

Zudem hat diese 7 Zonen orthopädische Matratze bei einem Härtegrad von 3 ein sehr hohes Raumgewicht von 50. Dadurch ist diese Kaltschaummatratze lange haltbar und bildet keine Kuhlen. Sie erhalten das Modell auch noch in den Härtegraden H2 und H4. Hier wird also jede Erwartung erfüllt.

Die punktgenaue Druckentlastung und hohe Tragfähigkeit angepasst auf die unterschiedlichen Körperzonen machen diese Matratze zu einer qualitativen orthopädischen Matratze. Dank weiterer Eigenschaften wie dem abnehmbaren und waschbaren Bezug, durchdachte Klimaeigenschaften wie Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeitsaustausch ist das Modell hygienisch und auch für Haustaubmilben-Allergiker eine gute Wahl.

Was uns gefallen hat:

  • Wer wirklich Beschwerden an Rücken, Nacken oder Schultern hat, der sollte diese orthopädische Matratze auswählen. Die hohe Qualität überzeugt und hat das Potenzial, Ihre Beschwerden zu lindern.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze ist aufgrund des hohen Raumgewichts relativ schwer und teilweise berichten Kunden, dass die Höhe der Matratze nicht mit den Herstellerangaben übereinstimmte.

Dinge zu beachten

Orthopädische Matratze ist nicht gleich orthopädische Matratze. Heutzutage tragen schließlich viele Matratzen die Bezeichnung „orthopädisch“. Deshalb erklären wir Ihnen in diesem Kaufratgeber, wie Sie ein gutes Modell finden können, das Ihre Erwartungen erfüllt. Dafür haben wir unterschiedliche Matratzentypen (Schaumstoffmatratzen und Federkernmatratzen) genauer unter die Lupe genommen.

Was ist eine orthopädische Matratze? – Vor- und Nachteile

6 Orthopädische Matratzen Test – Gesunder Schlaf kann jetzt kommen!Bei Rückenschmerzen, Nackenproblemen oder Schulterbeschwerden kann eine orthopädische Matratze für Linderung sorgen. Natürlich sind auch diese Matratzen keine Wundermittel gegen derart Probleme, als Ergänzung kann sich eine orthopädische Matratze aber als sinnvoll erweisen. Wenn Sie momentan noch auf einer herkömmlichen Matratze schlafen, werden Sie den Unterschied sicher bemerken und keine Nacht mehr auf Ihrer alten Matratze schlafen wollen.

Orthopädische Matratzen fügen sich nämlich dank verschiedener Füllungen, einer guten Druckverteilung und mit 5 oder 7 Zonen passgenau an Ihren Körper an. Natürlich müssen Sie auch das richtige Raumgewicht und einen geeigneten Härtegrad wählen, damit die Matratze wie für Sie zugeschnitten ist. Was das im Detail bedeutet, erfahren Sie in den folgenden Kapiteln.

Vorteile einer orthopädischen Matratze
  • Ideal für Menschen mit Nacken-, Schulter- oder Rückenbeschwerden
  • Sehr gute Druckverteilung und Anpassung an den Körper
  • Kann Schmerzen und Verspannungen lindern
  • Auch zur Vorbeugung geeignet
  • Mit 5 oder 7 Zonen
  • In vielen Größen, Härtegraden und Raumgewichten erhältlich, damit jeder das passende Modell entsprechend seiner Bedürfnisse finden kann

Nachteile einer orthopädischen Matratze

  • teurer als herkömmliche Matratzen (es gibt aber auch günstige Modelle)
  • Die orthopädische Matratze muss zu Ihrem Körper passen, ansonsten bringt die beste orthopädische Matratze nicht viel.

Eigenschaften, die beim Kauf der besten orthopädischen Matratze beachtet werden sollten

Wenn Sie sich nun für eine orthopädische Matratze entscheiden möchten, sollten Sie beim Kauf (wie bei jeder anderen Matratzenart) einige Dinge beachten. Worauf es dabei insbesondere bei orthopädischen Matratzen ankommt, erklären wir Ihnen in den nachfolgenden Kapiteln.

Dimensionen und Gewicht

6 Orthopädische Matratzen Test – Gesunder Schlaf kann jetzt kommen!Orthopädische Matratzen erhalten Sie in vielen unterschiedlichen Standard- und Sondergrößen. Sie brauchen sich also kein neues Bettgestell kaufen, sondern können einfach eine Matratze auswählen, die passend ist.

Zu den gängigen Größen für Erwachsene gehören:

  • 80 x 190 cm
  • 80 x 200 cm
  • 90 x 190 cm
  • 90 x 200 cm
  • 100 x 190 cm
  • 100 x 200 cm
  • 120 x 190 cm
  • 120 x 200 cm
  • 140 x 190 cm
  • 140 x 200 cm
  • 160 x 200 cm
  • 180 x 200 cm
  • 200 x 200 cm

Falls Sie bestimmte Sondergrößen suchen, können Sie sich einmal die RAVENSBERGER Komfort-SAN® 50 Matratze ansehen. Dieses Modell erhalten Sie in zahlreichen Größen.

Was Sie noch beachten sollten, ist, dass der Lattenrost kompatibel mit der gewählten orthopädischen Matratze ist. Das Gewicht der Matratze hängt natürlich direkt mit der Größe in Zusammenhang. Je größer die Matratze ist, desto schwerer fällt diese auch aus.

Raumgewicht

Das Raumgewicht einer Matratze – und auch von orthopädischen Matratzen, sagt Ihnen viel über die Qualität aus. Dabei gilt: je höher das Raumgewicht ist, desto besser ist die Qualität der orthopädischen Matratze.

Das betrifft zum Beispiel die Formstabilität. Ein niedriges Raumgewicht bei einer Matratze führt demnach eher zu einer Kuhlenbildung als eine Matratze mit hohem Raumgewicht. Demnach sagt das Raumgewicht auch etwas über die Haltbarkeit der orthopädischen Matratze aus. Außerdem ist die Rückstellkraft, also wie schnell die Matratze wieder die Ursprungsform nach einer Belastung einnimmt, bei einem hohen Raumgewicht besser. Je höher übrigens das Raumgewicht ist, desto mehr wiegt eine Matratze vergleichsweise auch.

Das Raumgewicht wird abgekürzt in RG angegeben. Sie finden diese Angabe bei Kaltschaummatratzen, Viscoschaum-Matratzen, Latexmatratzen und Gelmatratzen. Bei Federkernmatratzen wie der MSS 7 Zonen TFK-Matratze Medic gibt es andere Qualitätsmerkmale. Hierbei müssen Sie sich in Sachen Qualität an der Kernhöhe und der Gesamthöhe orientieren. Das Raumgewicht sollten Sie auch nur innerhalb der gleichen Matratzenart vergleichen, da es unter den Matratzentypen wie zum Beispiel Latexmatratzen und Kaltschaummatratzen große Unterschiede gibt.

Nachfolgend eine Übersicht zur ungefähren Haltbarkeit der Matratze in Abhängigkeit des Raumgewichts:
  • RG 20 – RG 25: Niedriger Standard mit einer Haltbarkeit von circa 1-2 Jahren
  • RG 30: Durchschnittlicher Standard mit einer Haltbarkeit von circa 2-3 Jahren
  • RG 35: Höherer Standard mit einer Haltbarkeit von circa 5-6 Jahren
  • RG 40: Gute Qualität mit einer Haltbarkeit von circa 6-8 Jahren
  • RG 50 – RG 60: Sehr hohe Qualität mit einer Haltbarkeit von circa 10 Jahren
  • RG 75: Ausgezeichnete Qualität mit einer Haltbarkeit von mehr als 10 Jahren

Beachten Sie zudem, dass für die Haltbarkeit einer Matratze noch andere Faktoren eine wesentliche Rolle spielen. Dazu zählt vor allem, wie gut Sie die orthopädische Matratze pflegen und reinigen.

Füllung

6 Orthopädische Matratzen Test – Gesunder Schlaf kann jetzt kommen!Die Füllung einer orthopädischen Matratze unterscheidet sich selbstverständlich von Matratzenart zu Matratzenart. Dabei kommt es also darauf an, ob Sie eine orthopädische Matratze aus Kaltschaum, Viscoschaum, Latex, Gel oder mit Federkern wählen.

Schaumstoffmatratzen

Schaumstoffmatratzen eignen sich sehr gut als orthopädische Matratzen. Hierbei sollten Sie aber unbedingt das Raumgewicht und auch die Höhe der Matratze bei der Auswahl berücksichtigen.

Generell gilt, dass diese Matratzen auch für Allergiker geeignet sind, eine gute Anpassungsfähigkeit haben können und auch eine gute Luftzirkulation gewährleisten. Im Gegensatz zu Federkernmatratzen speichern orthopädische Matratzen aus Schaumstoff Wärme sehr gut und bilden keine Geräusche beim Drehen und Wenden im Schlaf. Außerdem erhalten Sie diese Art von Matratzen bereits sehr günstig.

Falls Sie jedoch sehr stark schwitzen in der Nacht, ist eine Federkernmatratze eventuell die bessere Wahl für Sie. Beachten Sie auch, dass Schaumstoffmatratzen nach dem Auspacken gut ausgelüftet werden sollten, damit der Eigengeruch schnell verfliegt.

Zu den Schaumstoffmatratzen zählen Kaltschaummatratzen, Visco-Matratzen, Gelmatratzen und Latexmatratzen. In unserem Test handelt es sich bei den folgenden Modellen um orthopädische Matratzen aus Schaumstoff:

Federkernmatratzen

Auch Federkernmatratzen sind sehr gute orthopädische Matratzen. Dank der Federn ist die Anpassungsfähigkeit an den Körper sehr gut. Außerdem sind die Modelle sehr atmungsaktiv, haben eine gute Luftzirkulation und eine sehr hohe Belastbarkeit, was sich vor allem dann empfiehlt, wenn Sie eine Matratze für ein hohes Körpergewicht suchen. Beachten Sie, dass diese Matratzen eher zur Geräuschbildung führen als Schaumstoffmatratzen und weniger Wärme speichern. Menschen, die nachts generell frieren, sind daher womöglich besser mit einer Schaumstoffmatratze beraten. Auch der Lattenrost muss zur Federkernmatratze passen.

Federkernmatratzen werden unterschieden in Taschenfederkernmatratzen, Tonnentaschenfederkernmatratzen und Bonellfederkernmatratzen. In unserem orthopädische Matratzen Test handelt es sich bei den folgenden Modellen um Federkernmatratzen:

Bezug

Der Matratzenbezug der orthopädischen Matratze sorgt dafür, dass die Matratze möglichst hygienisch bleibt, gegebenenfalls atmungsaktiv ist oder auch antibakteriell ist.

Achten Sie bei der Wahl einer orthopädischen Matratze daher auch auf den Bezug. Wir empfehlen Ihnen, eine Matratze mit abnehmbarem und waschbarem Bezug auszuwählen, da dann die Reinigung deutlich einfacher ist. Beachten Sie, ob der Bezug waschbar ist und bei welcher Temperatur Sie diesen waschen können. Idealerweise sollte der Bezug bei 60°C waschbar sein, dann werden Keime oder Flecken am besten herausgewaschen.

Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Bezug und die orthopädische Matratze das Öko-Tex Standard 100 Zertifikat besitzen und falls Sie Allergiker sind, diese auch für Allergiker geeignet ist. Diese Voraussetzungen erfüllt zum Beispiel die 7-Zonen orthopädische Matratze BMM Matratze Komfort 23.

Härtegrad und Körpergewicht

6 Orthopädische Matratzen Test – Gesunder Schlaf kann jetzt kommen!Der Härtegrad (H) ist neben der Größe und dem Raumgewicht, eines der wichtigsten Kriterien, um die richtige orthopädische Matratze für Sie ausfindig zu machen, denn der Härtegrad beschreibt die Festigkeit der Matratze und sagt so etwas über die Belastbarkeit der Matratze aus. Sie finden den Härtegrad entweder mit H oder F und einer Ziffer von 1 bis 5 angegeben. F beschreibt dabei die Festigkeit, gemeint ist aber auch hier der Härtegrad.

Je höher der Härtegrad, desto härter ist eine Matratze. Eine sehr weiche orthopädische Matratze hat demnach den Härtegrad H1 und eine sehr harte Matratze den Härtegrad H5. In Abhängigkeit Ihres Körpergewichts können Sie den richtigen Härtegrad auswählen, allerdings kann auch hier nicht pauschal gesagt werden, welcher Härtegrad tatsächlich der Beste für Sie ist, da dies von den persönlichen Präferenzen abhängt. Manche Menschen liegen schließlich gerne weicher und manche Menschen bevorzugen eine härtere Matratze. Der Härtegrad ist also so individuell wie Sie.

Generell können Sie sich an die folgenden Angaben orientieren:

  • H1: weich bis mittelweich für ein Körpergewicht bis zu 60 kg
  • H2: mittelweich bis mittelfest für ein Körpergewicht bis zu 80 kg
  • H3: mittelfest bis fest für ein Körpergewicht über 80 kg
  • H4: fest bis sehr fest für ein Körpergewicht über 110 kg
  • H5: sehr fest für ein Körpergewicht über 130 kg

Zudem gibt es Berechnungen, die die Körpergröße in cm in die Bestimmung des geeigneten Härtegrades mit einbeziehen. Am besten berücksichtigen Sie beide Kriterien, also die Körpergröße und das Körpergewicht:

  • Wenn Ihr Körpergewicht in kg kleiner ist, als Ihre Körpergröße in cm minus 100 → weich (H1 bis H2). Beispiel: 60 kg < (170 cm minus 100), da 170 cm minus 100 gleich 70
  • Wenn Ihr Körpergewicht in kg gleich ist, wie Ihre Körpergröße in cm minus 100 → mittel (H3). Beispiel: 70 kg = (170 cm minus 100), da 170 cm minus 100 gleich 70
  • Wenn Ihr Körpergewicht in kg größer ist, als Körpergröße in cm minus 100 → fest (H4 bis H5). Beispiel: 80 kg > (170 cm minus 100, da 170 cm minus 100 gleich 70

Beachten Sie, dass bei der Wahl der orthopädischen Matratze auch Ihre persönlichen Schlafgewohnheiten eine wichtige Rolle spielen. Bei Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfern sollte die Matratze schließlich unterschiedlich stark nachgeben und Körperpartien wie Schultern (bei Seitenschläfern) in die Matratze einsinken lassen, damit die Wirbelsäule gerade liegt.

Preis

Orthopädische Matratzen oder auch medizinische Matratzen erhalten Sie in so gut wie allen Preisklassen von unter 100 Euro bis weit über 400 Euro. Der Preis der Matratze hängt dabei stark von der Größe und der Art der Matratze (Schaumstoff / Federkern) ab. Auch die Qualität angegeben in Raumgewicht spielt dabei eine Rolle. Natürlich beeinflussen auch Extras wie ein besonders hautfreundlicher oder dicker Bezug den Preis.

Damit Sie eine bessere Vorstellung zu den Kosten einer orthopädischen Matratze erhalten, hilft Ihnen die folgende Übersicht mit den Kosten unserer Testsieger:

Häufig Gestellte Fragen

Der Schlaftest beim Neukauf einer orthopädischen Matratze hängt ganz davon ab, wie der Hersteller dies festlegt. Bei manchen Modellen haben Sie 30 Tage Zeit, Probe zu schlafen, bei anderen wiederrum 100 Tage. Gerade beim Online-Kauf der Matratze sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie die Matratze kostenlos Probeschlafen können. Beachten Sie hierzu auch die Rücknahmebedingungen. Ist die Rücksendung kostenlos? Müssen Sie die Matratze selbst zurückschicken oder holt ein Abholdienst die Matratze bei Ihnen ab? Die Garantie bei einer orthopädischen Matratze bezieht sich dabei nicht direkt auf den Schlaftest. Vielmehr handelt es sich um die Zeit, in denen der Hersteller garantiert, dass die Matratze haltbar ist. Bei der RAVENSBERGER Komfort-SAN® 50 orthopädischen Matratze erhalten Sie zum Beispiel eine Garantie von 10 Jahren. Diese ist jedoch nicht bei allen Matratzen gegeben.

Ab welchem Alter Sie eine orthopädische Matratze benötigen, hängt ganz von Ihnen selbst ab. Wenn sich Beschwerden in Rücken, Nacken oder Schultern zeigen, kann eine orthopädische Matratze eventuell Linderung verschaffen. Dennoch sollten Sie die Beschwerden natürlich von einem Arzt untersuchen lassen. Hinsichtlich Alter gibt es im Grunde keine Begrenzung. Viele heute erhältlichen 7 Zonen Matratzen tragen automatisch die Bezeichnung „orthopädisch“. Daher kann im Prinzip jeder auf einer orthopädischen Matratze schlafen – vielleicht ohne es sogar zu bemerken, dass es sich um eine solche Matratze handelt. Daher ist es insbesondere wichtig, dass Sie auf die Qualität der orthopädischen Matratze bei der Auswahl achten, ansonsten werden Sie womöglich keinen Unterschied oder eine Veränderung Ihrer Beschwerden bemerken.

Fazit

Bei der Wahl einer orthopädischen Matratze sollten Sie genauer hinsehen. Wir hoffen, wir konnten dies in unserem Test und im Kaufratgeber verdeutlichen und erklären. Jeder hat schließlich andere Schlafgewohnheiten und Bedürfnisse und das sollten Sie auch bei der Wahl Ihrer Matratze berücksichtigen.

In unserem orthopädische Matratze Test konnte sich die BMM Matratze Komfort 23 als Vergleichssieger beweisen. Das Modell überzeugt mit einem guten Raumgewicht und einer hohen Qualität. Falls Sie auf eine hochwertige Federkernmatratze für orthopädische Zwecke suchen, sollten Sie das Modell MSS 7 Zonen TFK-Matratze Medic auswählen, welches sich als Bestwert im Test herausstellte. Für alle, die keine wirklichen Beschwerden haben, aber auf eine 7 Zonen Matratze nicht verzichten möchten, eignet sich das günstigste Modell im Test, die Träumegut24 – K12 orthopädische Matratze. Dank des Preises und einer akzeptablen Qualität erwies sich das Modell als Sparpreis.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesem orthopädische Matratze Test und dem Kaufratgeber alle Informationen für Ihren Matratzenkauf vermitteln. Wir wünschen Ihnen nun viel Erfolg bei der Auswahl und in Zukunft einen besseren und gesünderen Schlaf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.