8 Matratzen 160×200 Test – Schaumstoff-, Latex- oder Federkernmatratze?

Mit unserem Matratze 160x200 Test und Ratgeber wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Auswahl der passenden Matratze.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Oktober 08, 2021
Matratzenwahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Komfortschaum, Kaltschaum, Gelschaum oder doch Latex? Und wie war das mit den Federkernmatratzen? Welche Matratze der Größe 160x200 zu Ihnen passt, finden es hier heraus. Für den Matratze 160x200 Test haben wir Modelle verschiedener Preisklassen und Arten bewertet. Unsere Matratze 160x200 Testsieger könnten unterschiedlicher nicht sein, jedes Modell zeigt jedoch ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Für den Test haben wir Qualitätsmerkmale wie die Härte, Belastbarkeit, das Raumgewicht, den Matratzenkern, den Bezug, Liegezonen und die Höhe verglichen. Machen Sie sich einen Überblick im Matratze 160x200 Test und lesen Sie den Ratgeber, um viele wissenswerte Informationen rund um den Matratzenkauf zu erhalten.
Tabelle der besten Produkte

Top 8 Matratzen 160×200 Test 2021

Features
  • Belastbarkeit: bis 50 oder 80 oder 110 oder 135 kg
  • Härte: H1 oder H2 oder H3 oder H4
  • RG: 46
  • Höhe: 20 cm
  • Kern: Taschenfedern, Gel-Memoryschaum, hoch-Raumgewichter Schaum
  • Bezug: k.A.

Die Sweetnight Matratze Taschenfederkern 160×200 wurde im Test zum Vergleichssieger gewählt. Das Modell hat einen Taschenfederkern, der mit einer Gelschaumschicht kombiniert ist. Die Gelschicht hat ein hohes Raumgewicht. Erhältlich ist die Matratze in 4 Härtegraden und hat jeweils fünf Liegezonen. Die Garantiezeit liegt bei 10 Jahren.

Am besten geeignet ist diese Matratze für alle, die sich eine hohe Punktelastizität von einer Matratze wünschen. Die Taschenfedern haben genauso wie der Memory-Gel-Schaum eine gute Anpassungsfähigkeit an den Körper. Außerdem wird das nochmals durch die 5 Liegezonen verstärkt. Daher können auch Menschen mit Beschwerden wie Rückenproblemen zu diesem Modell greifen.

Was uns gefallen hat:

  • Uns gefällt, dass wir aus vier Härtegraden auswählen konnten. Außerdem gibt es die Matratze noch in anderen Größen, hier sind Sie flexibel.
  • Sie können die Matratze 160x200 für 30 Tage Probeschlafen. Bei Nichtgefallen kann die Matratze kostenlos zurückgesendet werden. Außerdem gibt der Hersteller eine Garantie von 10 Jahren.
  • Die Matratze hat fünf Liegezonen und selbst wenn zwei Personen die Matratze nutzen, schwingt sie dank Taschenfederkern nicht nach.

Was könnte besser sein:

  • Der Bezug ist nicht abnehmbar, was die Reinigung erschwert. Bei einer Matratze, die nur 2 Jahre haltbar ist, wäre das noch akzeptabel. Bei einer Nutzung von 10 Jahren wäre es aber schön, wenn der Bezug waschbar wäre.
  • Die Matratze fällt unserem Empfinden nach härter aus als erwartet. Sollte Ihnen die Matratze auch zu hart sein, können Sie mit einem zusätzlichen Memory Schaum Topper nachhelfen.
  • Die Matratze 160x200 ist sehr schwer.
  • Nach dem Auspacken mussten wir 2 Tage warten, bis die Matratze ihr volles Volumen eingenommen hat.
Features
  • Belastbarkeit: bis 140 kg
  • Härte: H3/H4
  • RG: 80
  • Höhe: 18 cm
  • Kern: 100% Naturlatex
  • Bezug: 100% Baumwolle

Die JONA SLEEP JOY Naturlatex Matratze kann gewendet werden und hat auf einer Seite den Härtegrad H3 und auf der anderen H4. Es kann daher nach Belieben variiert werden. Wendegriffe sind seitlich vorhanden. Die Matratze hat ein sehr hohes Raumgewicht und eine ausreichende Höhe von 18 cm. Die 7 Zonen sowie ein hautfreundlicher Baumwollbezug runden dieses Modell ab.

Da sich in Latex Staubmilben nicht einnisten können, ist diese Matratze besonders hygienisch und ideal für Allergiker geeignet. Allerdings sollten Sie sich auf einen hohen Pflegeaufwand einstellen und die Matratze regelmäßig wenden. Weniger geeignet ist das Modell, wenn Sie nachts stark schwitzen, denn Latex speichert generell Wärme sehr gut.

Was uns gefallen hat:

  • Der Bezug ist wie der Matratzenkern aus einem Naturmaterial, nämlich Baumwolle. Wir konnten den Bezug einfach abnehmen und bei 30°C in der Waschmaschine reinigen.
  • Die Matratze stammt von einem deutschen Unternehmen, aus dem Bayrischen Wald. Die Qualität, der Kundenservice und die einfachen Kontaktmöglichkeiten haben uns sehr überzeugt.
  • Uns gefällt, dass die Matratze für 30 Tage zum Probeschlafen zur Verfügung steht und im Falle von Nichtgefallen der Anbieter die Rücksendekosten übernimmt. Sie testen diese Latex Matratze 160x200 daher völlig ohne Risiko.

Was könnte besser sein:

  • Die Latex Matratze 160x200 ist das schwerste Modell in unserem Test. Mit 42 kg fällt das Wenden der Matratze alles andere als einfach. Dafür gibt es von uns Punktabzüge.
  • Trotz des hohen Preises haben wir dieses Modell zum Bestwert gewählt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt unserer Meinung nach, dennoch ist die Matratze nicht gerade für kleine Geldbeutel gemacht.
  • Beim Auspacken gibt es keine Hinweise oder eine Anleitung. Bei einer so teuren und hochwertigen Matratze hätten wir uns gewünscht, dass das angegeben ist. Schließlich wollten wir nichts falsch machen.
3.

OrthoMatra KSP-1000Sparpreis

Features
  • Belastbarkeit: bis 70 oder 120 kg
  • Härte: H2 oder H3
  • RG: 28
  • Höhe: 16 cm
  • Kern: Kaltschaum
  • Bezug: ‎100% Polyester

Die OrthoMatra KSP-1000 aus Kaltschaum überzeugte uns im Matratze 160×200 Test mit einer guten Leistung zu einem sehr günstigen Preis. Das Modell hat 9 Liegezonen, einen abnehmbaren und waschbaren Bezug und kann beidseitig genutzt werden. Sie haben die Wahl aus den Härtegraden H2 und H3. Außerdem ist die Matratze mit nur 8 kg besonders leicht.

Es handelt sich um eine einfach gehaltene Matratze 160×200, die aus einer Kaltschaumschicht besteht. Dennoch ist die Anpassungsfähigkeit an den Körper mit 9 Liegezonen gut. Wir halten das Modell für alle geeignet, die keine zu hohen Ansprüche an eine Matratze haben, es lieber einfach mögen und ein günstiges Modell bevorzugen.

Was uns gefallen hat:

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis fanden wir sehr angemessen. Vor allem, wer nicht viel ausgeben möchte und keine großen Erwartungen hat, wird von dieser Matratze begeistert sein.
  • Der Bezug ist wie bei vielen anderen Modellen im Test abnehmbar. Uns gefällt, dass dieser zudem bei 60°C in der Waschmaschine gereinigt werden kann.
  • Die Anpassungsfähigkeit ist uns positiv aufgefallen. Besonders gefallen hat uns, dass die Matratze 160x200 bei einem so geringen Preis 9 Liegezonen besitzt.

Was könnte besser sein:

  • Uns fehlen bei dieser Matratze die seitlichen Handschlaufen. Das hätte das Wenden der Matratze ein bisschen einfacher gemacht, vor allem wenn man keine zweite Person zur Hand hat.
  • Zu einem so günstigen Preis müssen Sie Ihre Erwartungen an die Qualität der Matratze herunterschrauben. Im Matratze 160x200 Test hatte das Modell sicher nicht die beste Qualität, für den Preis waren wir aber dennoch nicht enttäuscht.
  • Die Garantiezeit beträgt nur 2 Jahre. Außerdem dürften die Höhe und das Raumgewicht nicht geringer sein.
4.

COSMOS SolarBeste Belastbarkeit

Features
  • Belastbarkeit: bis 200 kg
  • Härte: H5
  • RG: 70
  • Höhe: 30 cm
  • Kern: ‎FlexiMax HQ Polyurethan-Schaum, bi-alveolar Latex, Memoryschaum Visco V200 und V90
  • Bezug: ‎k.A.

Eine besonders belastbare und hohe Matratze stellt im Test die COSMOS Solar dar. Die Matratze 160×200 cm hat einen Härtegrad H5 und eine Höhe von 30 cm. Der Matratzenkern besteht aus verschiedenen Schichten, darunter Komfortschaum, Memoryschaum und Latex. Damit der Schaumstoff möglichst atmungsaktiv ist, hat dieser eine offene Porenstruktur. Die Matratze ist in 7 Zonen aufgeteilt.

Da es sich hier um Materialien wie Memoryschaum und Latex handelt, werden Personen mit der Matratze glücklich, die nachts eher zum Frieren neigen und sich eine hohe Anpassungsfähigkeit an den Körper wünschen.

Was uns gefallen hat:

  • Die Matratze kann 30 Nächte Probegeschlafen werden. Bei Nichtgefallen nimmt der Hersteller die Matratze zurück. Außerdem leistet der Hersteller eine Garantie von 10 Jahren.
  • Die Herstellung wird innerhalb von Europa vorgenommen. Es handelt sich daher sicher nicht um ein in China gefertigtes Produkt.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unserer Meinung nach vollkommen angemessen. Immerhin hat die Matratze eine Höhe von 30 cm. Das leisten nicht viele Schaumstoff Matratzen.
  • Wir fanden die Matratze 160x200 sehr anpassungsfähig.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze fällt deutlich weicher aus als wir es von einem Härtegrad H5 erwartet hätten. Wer sich daher auf eine feste Matratze freut, wird hier enttäuscht.
  • Leider gibt es keine Angabe dazu, wie dick die jeweiligen Schaumstoffschichten und die Latexschicht sind. Es kann daher sein, dass die Latexschicht nur beispielsweise 2 cm groß ist. Hier hätten wir uns eine bessere Beschreibung gewünscht.
  • Beim Auspacken ist uns ein chemischer Geruch aufgefallen. Wir mussten die Matratze 160x200 daher erst gründlich auslüften.
Features
  • Belastbarkeit: bis 80/110 kg
  • Härte: H3/H4
  • RG: 40
  • Höhe: 24 cm
  • Kern: Taschenfeder, Kokosfaser, Polyurethan Schaum
  • Bezug: ‎65% Polyester mit Aloe Vera Extrakt, 35% Baumwolle

Die Tanato Matratze 160×200 besteht aus einem Taschenfederkern und weiteren Schichten wie Kokosfaser und Komfortschaum. Der Bezug aus Baumwolle und mit Aloe Vera Extrakt versehenem Polyester kann abgenommen und bei 60°C gewaschen werden.

Taschenfedern sind sehr punktelastisch, da sie nicht miteinander verbunden sind und individuell reagieren können. Das bedeutet, dass die Federn entsprechend des Drucks einzeln nachgeben. Daher ist diese Matratze sehr gut für Paare geeignet sowie für alle, die ihren Körper nachts entlasten wollen.

Was uns gefallen hat:

  • Die Matratze hat zwei Härtegrade. Eine Seite hat den Härtegrad H3 und die andere H4. Durch Wenden können Sie so gut variieren.
  • Uns hat auch gefallen, dass die Matratze 160x200 über 9 Liegezonen verfügt. So wird eine noch bessere Schlaflage erreicht.
  • Da der Bezug über den 3-seitigen Reißverschluss abgenommen werden kann, fanden wir die Reinigung und Pflege der Matratze besonders einfach.
  • Insgesamt fanden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr angemessen.

Was könnte besser sein:

  • Der Härtegrad fällt unserer Meinung nach geringer aus als vom Anbieter angegeben. Wenn Sie also eine feste Matratze bei einem Härtegrad von H4 erwarten, sollten Sie eine andere Matratze im Test wählen.
  • Uns fehlte ein Hinweis, welche Seite nun H3 und H4 ist. Hier müssen Sie daher ausprobieren und selbst erkennen, welches die weichere Seite ist.
  • Zum Wenden fehlen bei diesem Modell seitliche Handschlaufen. Da die Matratze 160x200 über 20 kg wiegt, wäre das ein hilfreiches Extra gewesen.
Features
  • Belastbarkeit: bis 110 kg
  • Härte: H3
  • RG: 23
  • Höhe: 16 cm
  • Kern: Kaltschaum
  • Bezug: 100% Polyester

VitaliSpa Premium Kaltschaummatratze 160x200cm hat den Härtegrad H3 und eine Höhe von 16 cm. Belastbar ist das Modell mit bis zu 110 kg. Der Bezug ist aus Polyester und kann zum Waschen abgenommen werden. Außerdem verfügt das Modell über 7 Liegezonen.

Die Matratze eignet sich für alle, die nach einer vorübergehenden Matratze suchen oder generell nicht viel ausgeben möchten. Mit einer Höhe von 16 cm und einem Raumgewicht von RG23 allerdings nicht allzu lange halten. Wir finden die Matratze daher beispielsweise für ein Studentenzimmer oder als Gästebettmatratze perfekt.

Was uns gefallen hat:

  • Diese Matratze 160x200 ist sehr günstig und bringt unserer Meinung alles Wichtige mit, was ein gutes Grundmodell ausmacht. Dass die Matratze bei diesem Preis über 7 Zonen verfügt, halten wir für lobenswert.
  • Die Matratze hat ein Gewicht von nur 12 kg. Das finden wir vor allem dann positiv, wenn Sie die Matratze wenden möchten oder ein Spannbetttuch anbringen wollen.
  • Der Mikrofaserbezug ist einfach abzunehmen und kann bei 60°C gereinigt werden. So bleibt Ihre Matratze immer frisch.

Was könnte besser sein:

  • Die Garantie beträgt nur zwei Jahre. Das verwunderte uns aufgrund der geringen Höhe und dem geringen Raumgewicht nicht. Rechnen Sie daher nicht mit einer Haltbarkeit von mehr als 5 Jahren, sondern eher weniger.
  • Die Matratze hat einen Geruch, den wir erst einmal sorgfältig auslüften mussten. Wen das stört, liegt bei diesem Modell leider falsch.
7.

Naturalex 160x200Beste Höhe

Features
  • Belastbarkeit: bis 120 kg
  • Härte: H4
  • RG: 26
  • Höhe: 30 cm
  • Kern: Memoryschaum, Blue Latex
  • Bezug: 100% Polyester

Die Naturalex 160×200 Matratze besteht aus einem Latex und Memoryschaum Kern. Die Höhe ist im Test mit 30 cm eine der besten. Der Härtegrad beträgt H4 und das Raumgewicht RG26. Der Bezug ist aus Mikrofaser und atmungsaktiv, allerdings nicht abnehmbar. Die Garantiezeit beträgt 10 Jahre und die Matratze kann für 30 Tage risikolos getestet werden.

Matratzen der Marke Naturlatex werden in Europa hergestellt. Neben Memoryschaum Matratzen wie dieser hier finden Sie auch Kaltschaummatratzen im Angebot.

Was uns gefallen hat:

  • Mit einer Höhe von 30 cm bietet diese Matratze einen besonders hohen Komfort. Außerdem zeigte das Modell in unserem Test eine hohe Anpassungsfähigkeit. Die Zonierung in 7 Bereiche rundet die Matratze 160x200 ab.
  • Wahrscheinlich haben Sie sich bereits auf die Matratzengröße von 160x200 festgelegt, Sie können aber aus 20 anderen Größen wählen. Außerdem erhältlich sind zwei Varianten an Kopfkissen. Wir finden es praktisch, Matratze und Kopfkissen direkt in einer Bestellung abzuwickeln.

Was könnte besser sein:

  • An den Ecken entfaltet sich die Matratze leider auch nach zwei Tagen nicht vollständig. Die Ecken sehen daher abgerundet aus und geben nicht die gewünschte Stützkraft. Die Höhe der Matratze erreicht deshalb nur teilweise die vom Anbieter angegebene.
  • Die Matratze 160x200 neigt schon nach nur wenigen Monaten zur Kuhlenbildung. Sollten Sie das feststellen, sollten Sie umgehend Gebrauch von der Garantie machen.
  • Der Bezug kann nicht abgenommen werden. Die Pflege der Matratze wird dadurch aufwendiger. Am besten verwenden Sie einen Matratzenschoner, den können Sie dann anstelle des Bezugs waschen.
8.

Sweetnight Matratze 160x200Bester Bezug

Features
  • Belastbarkeit: bis 100/120 kg
  • Härte: H3/H4
  • RG: 50/30
  • Höhe: 18 cm
  • Kern: Komfortkaltschaum, Gel-Memoryschaum
  • Bezug: 70% Polyester, 30% Seide

Die Sweetnight Matratze 160×200 ist im Test mit einem der besten Bezüge aufgefallen. Dieser besteht nicht wie bei vielen Modellen nur aus Polyester, sondern hat einen Anteil von 30% Seide. Außerdem kann der Bezug abgenommen und bei 60°C in der Waschmaschine gereinigt werden. Das Raumgewicht des Kaltschaums beträgt RG30 und die 5 cm hohe Gel-Memoryschaumschicht hat RG50.

Durch die Gel-Memoryschaumschicht wird eine hohe Anpassungsfähigkeit erreicht. Der Vorteil gegenüber Memoryschaum ist, dass Gel nicht so wärmend wirkt. Daher ist diese Matratze für alle eine gute Wahl, die eigentlich gerne eine Memoryschaum Matratze nutzen würden, diese jedoch zu warm ist.

Was uns gefallen hat:

  • Wir waren von dem angenehmen und hautfreundlichen Bezug begeistert. Auch die Reinigung und Pflege des Bezugs fällt leicht.
  • Die Höhe ist für eine Kaltschaummatratze mit Memoryschaumschicht angemessen. Uns fiel im Test vor allem das hohe Raumgewicht auf, was eine lange Haltbarkeit der Matratze 160x200 verspricht.
  • Indem die Matratze gewendet wird, können Sie den Härtegrad von H3 zu H4 verändern. Uns gefällt diese Flexibilität sehr gut.
  • Der Kundenservice macht eine tolle Arbeit. Außerdem können Sie die Matratze für 30 Tage Probeliegen. Bei Nichtgefallen übernimmt der Hersteller die Rücksendekosten.

Was könnte besser sein:

  • Die Matratze hat 5 Liegezonen. Schön wäre es gewesen, wenn es sich um 7 Liegezonen handeln würde.
  • Es kann bis zu 3 Tage dauern, bis die Matratze 160x200 sich vollständig entfaltet. Planen Sie daher ein bisschen mehr Zeit ein. Wir fanden das nämlich ein bisschen lange.
  • Eine geringere Höhe dürfte die Matratze unserer Meinung nicht haben. Wir hätten uns bei dem Preis am liebsten noch 1 oder 2 cm mehr gewünscht.

Dinge zu beachten

Schlaf ist unverzichtbar und eine Stunde Schlaf führt zu einer höheren Gedächtnisleistung im Wachzustand als eine Stunde Ruhephase. Das zeigt eine Studie aus dem Jahr 2021 Trusted Source Sleep is more than rest for plasticity in the human cortex – Oxford Academic Sleep promotes adaptation of behavior and underlying neural plasticity in comparison to active wakefulness. However, the contribution of its two main characteristics, sleep-specific brain activity and reduced stimulus interference, remains unclear. We tested healthy humans on a texture discrimination task, a proxy for neural plasticity in primary visual cortex, in the morning and retested them in the afternoon after a period of daytime sleep, passive waking with maximally reduced interference, or active waking. Sleep restored performance in direct comparison to both passive and active waking, in which deterioration of performance across repeated within-day testing has been linked to synaptic saturation in the primary visual cortex. doi.org , von der auch auf der Website Forschung & Lehre Trusted Source Studie belegt positiven Effekt von Schlaf – Forschung & Lehre Wir brauchen den Schlaf, um produktiv zu sein. Ruhephasen reichen nicht. Dazu liefert eine aktuelle Studie neue Erkenntnisse. www.forschung-und-lehre.de berichtet wurde. Damit Sie gut und erholsam schlafen können, werden Ihnen heutzutage zahlreiche Möglichkeiten geboten. Ganz zentral ist dabei die Matratze. Damit jeder ein passendes Modell findet, gibt es ein riesiges Angebot auf dem Markt. Für uns ist es verständlich, wenn viele dabei den Überblick verlieren und sich beim Matratzen Kauf unsicher sind. Deshalb haben wir zusätzlich zu unserem Matratze 160×200 Test diesen Ratgeber erstellt.

Was ist zu beachten?

Bei der Auswahl der Matratze 160×200 müssen Sie unbedingt diese Eigenschaften berücksichtigen:

  • Die Härte / Weiche (welche mit der Belastbarkeit zusammenhängt
  • Das Raumgewicht (bei Schaumstoffmatratzen)
  • Das Material des Matratzenkerns
  • Die Eigenschaften des Bezugs
  • Eventuelle Liegezonen, die heute zum guten Standard gehören
  • Die Höhe und das Gewicht der Matratze
  • Die Garantiebedingungen sowie bei Online-Bestellungen die Rückgabefrist

Alle Details dazu erfahren Sie nun in den folgenden Abschnitten.

Härte und Belastbarkeit

8 Matratzen 160x200 Test – Schaumstoff-, Latex- oder Federkernmatratze?Eine der größten Herausforderungen beim Matratzen Kauf ist es, ein Modell zu finden, dass nicht zu weich oder zu hart ist. Das ist gar nicht so einfach. Beachten Sie daher die folgenden Punkte.

Härtegrad: Wie hart oder weich eine Matratze 160×200 ist, wird anhand des Härtegrades in Produktbeschreibungen angegeben. Hierbei handelt es sich um eine Härte (H) zwischen H1 bis H5 und mittlerweile sogar H6. H1 ist sehr weich und kann für Kinder eine gute Wahl sein. H2 und H3 sind weich bis mittelweich. Personen mit einem durchschnittlichen Gewicht empfinden diese Matratzen als angenehm. H4 kann als mittelfest bezeichnet werden und H5 sowie H6 sind für schwere Personen geeignet. Beim Härtegrad handelt es sich um eine Angabe, die nicht standardisiert ist. Verlassen Sie sich daher nicht zu sehr auf diese Eigenschaft.

Belastbarkeit: Halten Sie sich an die maximale Belastbarkeit der Matratze. Je schwerer eine Person ist, desto härter sollte die Matratze im Verhältnis ausfallen, damit die Person nicht in der Matratze versinkt. Die Belastbarkeit ist daher neben dem Härtegrad ein Hinweis dafür, wie hart oder weich die Matratze ist.

Material des Matratzenkerns: Aus welchem Schaumstoff oder welcher Feder die Matratze besteht, gibt generellen Aufschluss über die Härte bzw. Weiche. Als besonders weich gelten Viscoschaum und Gelschaum wohingegen ein Tonnentaschenfederkern für schwere Personen hervorragend geeignet ist.

Kunden Erfahrungen: Wer kann die Härte einer Matratze 160×200 besser beurteilen, als jemand der die Matratze bestellt und ausprobiert hat? Am besten werfen Sie daher auch einen Blick in die Bewertungen, wenn Sie ein Modell interessiert. Zwar ist das Empfinden, ob eine Matratze zu hart oder zu weich ist, sehr individuell, dennoch können Sie hier oft eine Tendenz ablesen.

Raumgewicht

Das Raumgewicht ist ein Qualitätsmerkmal bei Schaumstoffmatratzen. Sofern in Federkernmatratzen eine Schaumstoffschicht verarbeitet ist, finden Sie in der Regel auch bei diesen Matratzen eine Angabe zum Raumgewicht.

Das Raumgewicht wird mit RG abgekürzt oder mit kg/m3 angegeben. Es besagt, wie viel Kilogramm Schaumstoff in einem Kubikmeter enthalten sind. Das Raumgewicht kann beispielsweise von RG20 bis RG80 variieren. Wie hoch das Raumgewicht sein sollte, hängt von der Schaumstoff Art ab. Generell gilt jedoch, dass ein hohes Raumgewicht auf einen hochwertigeren Schaumstoff schließen lässt. Am besten vergleichen Sie jedoch die Raumgewichte der Matratzen 160×200 cm immer nur unterhalb der gleichen Schaumstoff Art, also z.B. Kaltschaum mit Kaltschaum und Gelschaum mit Gelschaum sowie Latex mit Latex.

Dazu ein Beispiel: Sie werden vermutlich keine Kaltschaummatratze mit einem Raumgewicht von RG80 auf dem Markt finden. Hier gehört ein Raumgewicht zwischen RG28 bis RG45 zu einem Standard und ist ausreichend. Bei Latexmatratzen hingegen muss das Raumgewicht deutlich höher sein, um eine ähnliche Qualität erreichen zu können. Die JONA SLEEP JOY Naturlatex Matratze, eine Latexmatratze hat daher ein RG80.

Wenn Sie ein Gefühl für das Raumgewicht abhängig der einzelnen Schaumstoffe und Materialien haben, können Sie das Raumgewicht auch dazu nutzen, die Lebensdauer der Matratze 160×200 einzuschätzen. Je höher das Raumgewicht ist, desto länger sollte die Matratze haltbar sein. Es spielen aber noch andere Faktoren für die Haltbarkeit der Matratze eine Rolle. Die Lebensdauer, von der beim Raumgewicht die Rede ist, bezieht sich vielmehr auf die Fähigkeit der Matratze, wie schnell sie nach einer Nacht wieder ihre Ursprungsform einnimmt und ob sie zur Kuhlenbildung neigt oder nicht.

Matratzenkern

8 Matratzen 160x200 Test – Schaumstoff-, Latex- oder Federkernmatratze?Der Matratzenkern sollte aus einem Material sein, das Ihre Bedürfnisse erfüllt. Prüfen Sie daher vorab, wie sich das jeweilige Material in folgenden Punkten verhält.

  • Ist das Material wärmend oder kühlend?
  • Wie atmungsaktiv ist der Matratzenkern?
  • Ist die Matratze punktelastisch oder flächenelastisch?
  • Wie anpassungsfähig ist das Material?
  • Wie hart oder weich ist das Material generell?
  • Ist das Material für Allergiker geeignet?
  • Wie hoch ist der Pflegeaufwand des Materials?
  • Wiegt das Material verhältnismäßig viel oder wenig?
  • Sind Materialien kombiniert? Wenn ja, passt die Kombination zu Ihnen?

Im Matratze 160×200 gehen wir auf diese Eigenschaften bei den einzelnen Modellen ein. Wichtig ist, dass Sie zwischen Schaumstoffmatratzen und Federkernmatratzen unterscheiden.

  • Die günstigsten Schaumstoffmatratzen sind in der Regel aus Komfortschaum gefolgt von Kaltschaum und Memory Schaum. Gelschaum ist oft etwas teurer, genauso wie Latexmatratzen.
  • Bei den Federkernmatratzen erhalten Sie Bonellfederkernmatratzen am günstigsten. Taschenfederkernmatratzen sind hochwertiger und die meisten Vorteile bringen Tonnentaschenfederkernmatratzen.

Bezug

Wie beim Matratzenkern sollten Sie auch beim Bezug genau auf das Material achten. Klären Sie vor dem Kauf, ob die Eigenschaften Ihre Anforderungen erfüllen können (z.B. hypoallergen oder kühlend). Außerdem lohnt es sich hinsichtlich Hygiene, wenn der Bezug abnehmbar ist und gewaschen werden kann. Hilfreich sind zudem seitliche Halteschlaufen. Wir empfehlen dieses Extra vor allem dann, wenn die Matratze sehr schwer ist.

Liegezonen

Hat eine Matratze 160×200 Liegezonen, bedeutet das, dass die Matratze auf verschiedene Körperbereiche eingeht. Die Matratze ist in Zonen aufgeteilt, die eine entsprechende Härte oder Weiche besitzen. Da Menschen z.B. im Hüftbereich generell schwerer sind als im Kopfbereich kann durch die Liegezonen eine bessere Anpassungsfähigkeit erreicht werden. Liegezonen kennen Sie vielleicht bereits von orthopädischen Matratzen. Dort ist die Zonierung unverzichtbar. Aber auch bei gewöhnlichen Matratzen sind Liegezonen sehr beliebt und gehören fast schon zum guten Standard.

Matratzen 160×200 können in unterschiedlich viele Liegezonen eingeteilt sein, z.B.:

  • 3 Zonen: ist eine günstige Variante, die allerdings nicht so häufig zu finden ist.
  • 5 Zonen: können sich bereits sehr gut an den Körper anpassen. Unsere Modell-Empfehlung: Sweetnight Matratze Taschenfederkern 160×200.
  • 7 Zonen: haben sich als Standard durchgesetzt und sind eine hervorragende Wahl. Unsere Modell-Empfehlung: JONA SLEEP JOY Naturlatex Matratze.
  • 9 Zonen: sollten am besten entsprechend der Körpermaße und Gewichtsverteilung gewählt werden. Eine zusätzliche Beratung kann hier Sinn machen. Unsere Modell-Empfehlung: OrthoMatra KSP-1000.
  • 11 Zonen: sind eher seltener. Bitte beachten Sie die gleichen Dinge wie bei 9 Zonen.

Größe und Höhe

8 Matratzen 160x200 Test – Schaumstoff-, Latex- oder Federkernmatratze?Matratzen gibt es in den unterschiedlichsten Größen, von Standardgrößen wie z.B. 160×200 cm bis hin zu eher ausgefallenen Sondergrößen wie 150×190 cm. Neben der Abmessung von Breite und Länge sollten Sie außerdem die Höhe der Matratze berücksichtigen.

Wenn die Höhe der Matratze 160×200 zu gering ist, leidet der Schlafkomfort. Eine zu dünne Matratze hat eine geringere Stützkraft. Hat die Matratze nur eine Höhe von 10 cm können Sie beim Liegen unter Umständen den Boden spüren, wenn Sie stark einsinken. Neben dem Schlafkomfort kann auch die Haltbarkeit einer dünnen Matratze geringer sein. Eine hohe Qualität erkennen Sie daher auch an der Höhe der Matratze. Je höher, desto mehr Material muss der Hersteller verwenden. Das macht die Matratze auch teurer.

Wie hoch sollte eine qualitative Matratze 160×200 sein? Es kommt darauf an, aus was der Matratzenkern besteht. Handelt es sich um einen Schaumstoff, sollte die Matratze mindestens 15 bis 18 cm hoch sein. Bei Federkernmatratzen empfehlen wir eine Matratzenhöhe von über 20 bis 30 cm.

Gewicht

Das Gewicht einer Matratze 160×200 hängt stark von der Materialart, der Höhe und dem Raumgewicht ab. Deshalb finden Sie im Matratze 160×200 Test Modelle mit einem Gewicht von unter 10 kg bis über 40 kg. Das leichteste Modell wählen Sie mit der Kaltschaummatratze OrthoMatra KSP-1000, welche 8 kg wiegt. Deutlich schwerer ist die JONA SLEEP JOY Naturlatex Matratze, eine Latexmatratze, die 42 kg Eigengewicht hat.

Warum ist das Gewicht bei einer Matratze 160×200 cm relevant?
  • Wenn die Matratze bei Ihnen ankommt, muss sie in den richtigen Raum gebracht werden. 10 oder 40 kg machen hier einen Unterschied.
  • Wenn Sie das Bettzeug wie Spannbetttuch wechseln, müssen Sie die Matratze leicht anheben.
  • Wenn die Matratze gewendet oder gedreht werden soll.
  • Wenn die Matratze zum Lüften z.B. gegen die Wand gelehnt werden soll.
  • Wenn Sie umziehen sollten, geht das mit einer leichten Matratze ebenfalls einfacher.

Garantie

Auf Matratzen 160×200 geben Hersteller in der Regel eine Garantie. Diese kann zwischen 1, 2 oder sogar 10 Jahren dauern. Eine Garantie von über 10 Jahren konnten wir bisher in keinem unserer Matratzen Tests feststellen. Damit sind Sie daher gut beraten. Achten Sie aber auch darauf, worauf die Garantie gilt. Bei einer Garantie von 10 Jahren bezieht sich diese oft nur auf den Matratzenkern und nicht auf z.B. den Matratzenbezug. Des Weiteren müssen Sie die Pflegehinweise und Garantiebedienungen des Herstellers gut durchlesen. Unter Umständen ist die Garantie nur gültig, wenn Sie sich an bestimmte Gebrauchsanweisungen halten.

Zahlreiche Matratzen 160×200 im Test haben eine Garantie von 10 Jahren. Schauen Sie sich gerne die folgenden drei Modelle nochmals an:

Häufig Gestellte Fragen

Bei einer online Bestellung werden Matratzen in aller Regel gerollt und vakuumiert geliefert. Eine Matratze passt dann sogar in einen Karton. Schaumstoff- und Federkernmatratzen können auf diese Weise geliefert werden. Beim Öffnen sollten Sie vorsichtig sein und die Matratze dort platzieren, so sie sich voll ausbreiten kann. Nach dem Auspacken müssen Matratzen abhängig des Modells zwischen 2h bis 48h ruhen, um sich vollständig zu entfalten. Damit Schmutz erst gar nicht entsteht, können Sie einen Matratzenschoner nutzen.

Wenn der Bezug nicht abnehmbar ist, können Sie den Bezug entweder trocken oder feucht reinigen. Was am besten funktioniert, kommt auf die Verschmutzung an. Für die Trocken- und Nassreinigung können Sie Natron verwenden. Verteilen Sie das Natron auf dem Bezug und lassen Sie es einwirken. Bei einer feuchten Reinigung empfehlen wir, das Natron mit warmem Wasser und einem Tuch in den Bezug einzureiben. Damit werden Schmutz und Erreger effektiver entfernt. Lassen Sie das Natron trocken und entfernen Sie es nach der Reinigung vorsichtig mit einer Bürste oder einem Staubsauger.

Fazit

Mit der richtigen Matratze schlafen Sie besser und ein erholsamer Schlaf ist ein wesentliches Element für unser Wohlbefinden. Wir zeigen Ihnen nun noch einmal unsere drei Favoriten aus dem Test. Vielleicht passt eines der Modelle zu Ihnen?

Unser Vergleichssieger zeigte im Test ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Sweetnight Matratze Taschenfederkern 160×200 begeistert uns mit einer hohen Anpassungsfähigkeit an den Körper. Wählen Sie unseren Bestwert, die JONA SLEEP JOY Naturlatex Matratze, wenn Sie ein Qualitätsprodukt aus Deutschland bevorzugen und für eine Latex Matratze bereit sind, etwas mehr auszugeben. Günster als unser Sparpreis war im Matratze 160×200 Test kein anderes Modell als die OrthoMatra KSP-1000. Hier erhalten Sie ein einfach gehaltenes Modell zum fairen Preis.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Test und Ratgeber weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Auswahl der Matratze 160×200.

References

1.
Sleep is more than rest for plasticity in the human cortex – Oxford Academic
Sleep promotes adaptation of behavior and underlying neural plasticity in comparison to active wakefulness. However, the contribution of its two main characteristics, sleep-specific brain activity and reduced stimulus interference, remains unclear. We tested healthy humans on a texture discrimination task, a proxy for neural plasticity in primary visual cortex, in the morning and retested them in the afternoon after a period of daytime sleep, passive waking with maximally reduced interference, or active waking. Sleep restored performance in direct comparison to both passive and active waking, in which deterioration of performance across repeated within-day testing has been linked to synaptic saturation in the primary visual cortex.
2.
Studie belegt positiven Effekt von Schlaf – Forschung & Lehre
Wir brauchen den Schlaf, um produktiv zu sein. Ruhephasen reichen nicht. Dazu liefert eine aktuelle Studie neue Erkenntnisse.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.